Montagsfrage: Welcher Einzelband steht bei dir aktuell als nächstes auf dem Leseplan ?

Erstmal möchte ich mich dafür entschuldigen das in den letzten Tagen nichts neues von mir veröffentlich wurde, da ich vor kurzem Geburtstag hatte und in dieser Zeit leider keine Möglichkeit gefunden habe weiter an meinem Blog zu arbeiten.

montagsfrage-banner3

So nun aber zur heutigen Frage, die Frage wurde wie jede Woche von Buch-Fresserchen gestellt.

Bei mir steht momentan der neue Harry Potter Teil auf dem Leseplan. Zugegeben ich habe mit dem Buch bereits angefangen aber hatte leider kaum Zeit weiterzulesen. Darauf freue ich mich natürlich besonders weil ich ein großer Harry Potter Fan bin was die Filme angeht aber auch inbesondere von den Büchern.

Aber auch ein weiteres Buch steht auf meiner Liste ganz oben, hierbei handelt es sich  um den brandneuesn Roman ,,Elanus“ von meiner Lieblingsautorin Ursula Poznanski. Mir gefällt bei ihren Büchern besonders ihr Schreibstil und kann ihre Bücher jedem weiterempfehlen. Besonders gefallen haben mir die Bücher Erebos und Saeculum.

Das wars auch schon wieder mit der Montagsfrage, ich wünsche euch allen noch eine schöne Woche wer Interesse an Serien hat kann sich auch gerne mal meinen neuen Beitrag zu der Serie Narcos ansehen den ich gerade veröffentlich habe.

Lg  Philipp

Narcos Serienreview: Momentan die beste Serie die Netflix zu bieten hat ?

Nun befasse ich mich auch endlich mit der beliebten Serie ,,Narcos“ die von vielen als eine der aktuell besten Serien betitelt wird. Die erste Staffel wurde 2015 veröffentlich, die zweite nur ein Jahr später. Was die Serie verspricht und ob sie ihrem Ruf gerecht wird möchte ich in diesem Beitrag  erläutern.

narcos-netflix

Inhalt:

Die Serie handelt von dem Aufstieg des Drogenhändlers Pablo Escobar in Kolumbien und dessen Verfolgung von zwei DEA-Agenten namens Steve Murphy und Javier Peña. Die ganze Handlung beruht auf einer wahren Begebenheit und wird aus der Perspektive des Steve Murphys nacherzählt. Können die DEA Agenten den berühmtesten Drogenhändler des 20.Jahrhunderts fassen ?

Schauspieler:

Insgesamt leisten die Schauspieler in der Serie selber eine sehr gute Leistung. Selbstverständlich steht hier Wagner Moura als Pablo Escobar im Vordergrund, der durchgehend souverän seine Rolle spielt und die Besonderheit von Escobar die ihn von anderen Drogenhändlern unterscheidet äußerst gut vermittelt. Mir hat hier leider gefehlt, dass die grausame Seite von Escobar nicht so sehr zum Vorschein kommt wie sie vermittelt werden sollte. Denn meiner Meinung nach empfinde ich Escobar am Ende nicht als einen sehr grausamen Menschen sondern eher als einen Kriminellen der gute Prinzipen anfangs verfolgte doch dann durch verschiedene Handlungen der Polizei  ,,gezwungen“ wurde schreckliche Taten auszuführen.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ich Narcos als eine sehenswerte Serie erachte die besonders für Leute, die gerne Serien schauen die Drogenhandel charakterisieren, genau das richtige ist. Aber auch Seriengucker die gerne Krimis oder ähnliches sehen werden hiermit bedient sein. Wirklich spannend wurde die Serie für mich leider erst sehr spät und so wurde ich erst ab dem Anfang der zweiten Staffel in den Bann gezogen. Deshalb erachte ich die zweite Staffel auch als etwas stärker als die Erste. Zu kritisieren wäre das die Beziehung zwischen Murphy und seiner Frau am Ende immer noch ungeklärt ist. Dies ist aber zu entschuldigen, da voraussichtlich eine dritte Staffel folgen wird, die dann einige Unklarheiten hoffentlich aufklärt.

Abschließend komme ich zu der Bewertung :

7/10

Eine Serie die die Geschichte und den Werdegang des Pablo Escobar nacherzählt und dies auf eine spannende und interessante Weise schafft und hier auch weiterhin Potential hat sich mit anderen großartigen Serien zu messen.

Montagsfrage: Warum bloggt ihr und wie kam es dazu ?

montagsfrage-banner3

Nun verfasse ich hier ,zwar zu erst sehr späten Stunde, meine erste Beantwortung der wöchentlichen Montagsfrage.

Zu der oben genannten Frage muss ich als allererstes erwähnen das ich noch nicht seit langem blogge sondern erst seit ein paar Wochen und deshalb glaube das ich die Frage warum ich blogge und wie es dazu kam sehr gut beantworten kann.

Warum ich blogge lässt sich bei mir recht einfach beantworten ich liebe es mit anderen Menschen über Filme und Serien zu reden die ich mir vorher angesehen habe. Außerdem gefällt es mir meine Gedanken mit anderen Menschen zu teilen und daran teilhaben zu lassen was ich über bestimmte Filme denke. So denke ich auch das man beim bloggen nie die Hoffnung aufgeben sollte das die eigenen Beiträge nicht gelesen werden, denn ich denke hier ist ein langer Aufbau nötig um mehr Leute da draußen zu erreichen, die dann die eigenen Beiträge lesen. Obwohl ich sagen muss das es nicht meine Intention war mit dem bloggen anzufangen um später möglichst viele Leser zu bekommen sondern mehr durch meine Leidenschaft zu Filmen und Serien.

Wie es dazu kam das ich angefangen habe zu bloggen? Da für mich schon länger feststand das ich einen Beruf ausüben möchte der mit Filmen und Serien zu tun hat dachte ich mir, da ich sowieso mal einen Blog schreiben wollte, das es doch eine gute Gelegenheit wäre nun einen Blog zu diesem Themenaufgebiet zu schreiben. Natürlich lag dies auch daran das ich sehr gerne schreibe wenn es nicht gerade Analysen in der Schule sind.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick darüber geben was der Grund war wieso ich mit dem bloggen angefangen habe.

Philipp

Media Monday #276

Und nun bricht schon wieder eine neue Woche an. Die meisten müssen arbeiten aber ich kann zum Glück als Schüler meine letzten Herbstferien genießen. Aus dem Grund möchte ich insbesonders allen die Morgen arbeiten müssen einen schönen Wochenstart wünschen.

media-monday-276.png

 

1. Horrorfilme im Oktober werde ich mir höchstens an Halloween anschauen, denn für gewöhnlich mag ich Horrorfilme nicht besonders.

2. Gerade The Purge 3 sollte man unbedingt im Kino gesehen haben, denn Zuhause wird nicht die gleiche Stimmung herübergebracht.

3. Unsere Zeit ist jetzt ist ein klassisches Beispiel, wo mit einem prominenten Namen geworben wird, um Aufmerksamkeit zu erregen. Das finde ich aber hier garnicht schlimm, da dies ja eine eigener Film von Cro ist und auch gute Schauspieler hier mitspielen die man durchaus erwähnen darf.

4. Einen guten Science-Fiction-Film zeichnet trotz allen Effekten usw. eine gute Story aus.

5. Eine Serie wie Skins hebt sich angenehm von der Masse ab, da hier eine besondere Darstellung von Jugendlichen stattfindet. Dazu aber mehr in einem zukünftigen Beitrag zu Skins.

6. Nähme man die Aussagen von einigen Politikern momentan für bare Münze, zweifle ich daran ob man überhaupt irgendetwas aus der Geschichte gelernt hat.

7. Zuletzt habe ich Unsere Zeit ist jetzt im Kino gesehen und das war heute, weil mein kleiner Bruder ein großer Cro-Fan ist und wollte das ich mitgehe.

Ich hoffe ihr habt eine schöne Woche schreibt mir dochmal eure Lieblingsfilme, die man eurer Meinung gesehen haben muss.

Lg Philipp

 

Oceans Eleven: Auch nach 15 Jahren noch sehenswert ?

Auf eine Empfehlung hin habe ich mir den Film ,,Oceans Eleven“ angesehen und muss sagen das er mir persönlich sehr gut gefallen hat. Worum es in dem Film geht und wen dieser Film amüsieren könnte erfahrt ihr in dieser Filmkritik.

oe01

Story:

Der Ex-Kriminelle Danny Ocean plant, kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis, bereits sein nächstes Verbrechen. Er möchte die größten Casinos Amerikas ausrauben, dazu stellt er sich ein Team aus 11 Mitgliedern zusammen mit denen er zusammen sein Plan durchführen möchte. Seine Mitglieder verfügen alle über bestimmte Fähigkeiten die so ein schwieriges Verbrechen wie einen Casinoraub möglich machen (hiermit sind aber keine übernatürlichen Kräfte gemeint sondern indivuelle Fähigkeiten die zum Raub beihelfen). In der Tatnacht läuft zunächst alles nach Plan doch dann gerät Danny in Schwierigkeiten… wird er es ihm gelingen das Casino auszurauben ?

Schauspieler:

Im Film spielt George Clooney die Hautrolle als Danny Ocean. Ich finde er spielt den Charakter des Danny Oceans hier sehr überzeugend und man nimmt ihn seine Rolle als Ex-Krimineller durchaus ab. Unter anderem spielen im Film Schauspieler wie Matt Damon sowie auch Brad Pitt mit. Pitt ist hier in der Rolle des Robert Ryan und liefert ebenfalls eine überragende Schauspielerleistung. Leider muss ich sagen, dass hier Julia Robberts als Tess Ocean für mich eine Ausnahme bildet, da sie mich in ihrer Rolle nicht überzeugen konnte dazu aber im Fazit mehr. Insgesamt haben wir hier eine durchaus starke Schauspielerbesetzung die sehr gut im Film miteinander harmonieren.

oceans-11

Fazit:

Ich möchte diesen Film Jedem empfehlen der einen amüsanten Film für Abends sucht. Ich muss sagen, dass mir die Jazz-Musik im Film sehr gut gefällt und mir generell der Aufbau wie auch die Handlung sehr gut gefallen hat. Für mich stehen hier aber auch die Schauspieler im Vordergrund die diesen Film für mich zu etwas besonderem machen. Ich fand außerdem sehr spannend mitanzusehen mit welchen Methoden der Raub durchgeführt wird und was die ,,Oceans Eleven“ dafür tun. Der Film ist zu vergleichen mit anderen Filmen die typische Inhalte von Heist Movies zeigen. Diesen hier sehe ich aber als eine Besonderheit an. Ein Kritikpunkt für mich wäre das mir die Rolle von Oceans Geliebten nicht wirklich gefallen hat und mir persönlich nicht das Besondere an Ihr vermittelt wurde, was ein für mich ein Muss ist wenn es darum geht dass der Hauptcharakter seine Frau zurückerobern möchte. Letzendlich ist zu sagen, dass ich auch hier wieder jedem der an Filmen interessiert und auch an etwas Älteren (hier 2001) ist, ist hiermit bestens beholfen und wird diesen Film mögen.

Media Monday #274

Und eine neue Woche ist angebrochen zwar fängt sie mit dem schlimmsten Tag an aber zum Glück ist auch Dieser bald wieder vorbei.

media-monday-274

1. Die Handlung mag bei Transformer 2 eine eher untergeordnete Rolle spielen, aber dafür sind die visuellen Effekte der Wahnsinn sowie auch die Animation und das Setting. Für mich standen in dem Film die Handlung nur im Hintergrund, da ich mich fast ausschließlich nur auf die Effekte konzentrieren konne.

2. Grundsätzlich mag ich ja Filme von Steven Spielberg, bei den Indiana Jones Teilen allerdings muss ich sagen, dass ich mich für diese nicht wirklich begeistern kann..

3. Ich bin ja der Meinung, dass Bruce Lee  quasi immer dieselbe Rolle spielt, denn er verkörpert in seinen Film immer die gleiche Rolle. Aber ich muss sagen das mich das nicht wirklich stört.

4. Fack ju Göthe hätte ja nun wirklich keine Fortsetzung gebraucht, schließlich fande ich den ersten Teil schon äußerst gut und sah nicht die Notwendigkeit einen zweiten Teil zu machen, da der erste bereits fast nicht zu toppen war. .

5. Stop-Motion-Filme liebe ich und schaue mir diese immer sehr gerne an. .

6. Man will es nicht glauben aber ,,der Prozess“ von Franz Kafka war so eine Lektüre, die mich auch lange danach zum nachdenken brachte.

7. Zuletzt habe ich Oceans Eleven gesehen und das war heute und ich werde auch bald eine neue Kritik dazu schreiben, weil man mich fragte ob ich mir den Film ansehen und anschließend bewerten könnte.

So das wars schon wieder mit dem Media Monday von Wulf MedienJournal-blog.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche !

Philipp

Netflix oder Amazon Prime ? Die beiden Streamingdienste im Vergleich

Oft wurde ich gefragt was denn nun der bessere Streaming-Dienst sei. Beide haben ein breites Spektrum an Serien und Filmen zu bieten und es ist schwer die richtige Wahl zu treffen. Ich benutze seit einiger Zeit beide Plattformen und möchte ein paar Aspekte ansprechen die euch eure Wahl möglicherweise etwas erleichtern könnten.

Kosten:

Zu den Preisen lässt sich sagen, dass hier Amazon Prime mit Abstand vorne liegt. Es ist nicht nur deutlich billiger mit 49 Euro pro Jahr, sondern bietet auch noch einen kostenfreien Premiumversand von Amazon Produkten an (Amazon-Prime Versand, Produkte kommen bereits nach einem Tag an). Aber nicht nur das. Durch die Mitgliedschaft von Amazon Prime lässt sich auch Prime Music nutzen. Nicht zu vergessen ist der Zugang an kostenlose eBooks hierzu wird aber ein Kindle benötigt.

infografik-amazon-prime

Netflix bietet hier außschließlich das Streamen von Serien und Filmen an mit einem Preis von 7,99 Euro pro Monat (Basispaket), was einen Jahrespreis von 95,88 Euro ausmacht und somit fast doppelt so teuer wie Amazon Prime ist. Hierbei zu beachten ist, dass es auch noch die Pakete Standard und Premium gibt, die aber dann noch teurer sind, aber im Gegenzug  Streaming auf mehreren Geräten sowie auch die HD-Wiedergabe ermöglichen.

standard-abo-kostet-netflix-kuenftig-999-euro-168529

Trotz aller Kritik an Netflix bezüglich der Preise muss man trotzdem erwähnen, dass Netflix jederzeit kündbar ist, während man bei Amazon Prime einen Jahrespreis zahlen muss. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Amazon Prime hier die deutlich günstigere Variante ist.

Angebot an Filmen und Serien:

Hierzu muss ich euch mitteilen, dass ich beide Dienste jetzt seit fast einem Jahr benutze und Netflix hier eindeutig eine größere Auswahl an Filmen und Serien zu bieten hat als Amazon Prime. Viele sehr beliebte Filme sowie auch Neuerscheinungen bietet Amazon Prime nicht an und müssen separat bei Amazon geliehen und gekauft werden. Währenddessen bei Netflix deutlich mehr Filme streambar sind und deutlich mehr Neuerscheinungen jeden Tag hinzugefügt werden. Der ständige Upload von neuen Filmen bei Netflix ist ein sehr großer Vorteil, sodass jeder irgendwann fündig wird, seien es Horror-oder Liebesfilme Netflix bietet alles an.

In diesem Punkt gewinnt Netflix eindeutig und hebt sich durch die eigene Produktion von Serien und Filmen den sogenannten „Netflix Originals“  deutlich von anderen Streamingdiensten ab.

Handhabung/Menü/Overlay:

Beide Streamingdienste tun sich nicht viel was Streaming an mehreren Geräten angeht. Sowohl Netflix als auch Amazon Prime lassen sich am Handy, Tablet, Computer etc. benutzen. Auf dem Fernseher ist dies ebenfalls möglich durch Nutzung von Apple TV und ähnlichen Diensten. Manche Anbieter wie die Telekom (T-Home Entertain) haben Netflix bereits als Kanal integriert und das Streamen funktioniert problemlos. Auf Reisen dagegen bietet sich Amazon Prime aber sehr gut an, da hier die Möglichkeit besteht Serien und Filme im Voraus zu downloaden. Diese Funktion habe ich bei Netflix bis jetzt nicht entdeckt.

Zum Menü lässt sich sagen, dass hier Netflix für mich eine wesentlich bessere Übersicht bietet und mir beim Einloggen bereits meine zuletzt angesehenen Filme und Serien anzeigt und mir so einen sofortigen Einstieg in meine Serie ermöglicht. Zusätzlich lassen sich bei Netflix mehrere Konten erstellen und bietet so eine optimale Handhabung für mehrere Familienmitglieder auf einem Account an.

Amazon Prime Übersicht:

prime_ueberblick-4ec609e084f2b40b

Auch in Sachen Overlay schneidet Netflix meiner Meinung besser ab. Kategorien lassen sich besser unterscheiden und ich habe einen schnellen Überblick über meine Lieblingsserien und Filme.

Netflix Übersicht:

netflix-das-kann-der-neue-streaming-dienst-658x370-6a729755d73feda8

 Fazit:

Meiner Meinung nach ist Netflix für mich persönlich der bessere Dienst, hierbei sollte man sich aber auch immer persönlich die Frage stellen ob man wirklich nur Wert auf die Serien und Filme legt oder ob man ein deutlich günstigeres Allrounder-Paket, wie Amazon Prime bevorzugt. Ich persönlich kann jedem nur Netflix empfehlen, da für mich (außer GOT) keine Serie fehlt und ich so jeden Abend meine Lieblingsserien ansehen kann sowie es mir aber auch möglich ist Neue zu entdecken.

Media Monday #273

Hallo zusammen hier der neue Beitrag von mir zum Media Monday #273. Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart !

media-monday-273.png

 

1. Prison Break ist mir ja irgendwann zu eintönig  geworden, da die Serie seinen Reiz von den ersten Staffeln verloren hatte und mir persönlich zu langweilig war. Es wurde nicht mehr auf Ausbruchsmanöver und Strategien eingegangen sondern man ist immer mehr davon abgewichen. 

2. Zuletzt gekauft habe ich eine Powerbank für mein Handy gekauft, da mein Akku ständig leer war.  .

3. Selbstfindungstrips oder spirituelle Sinnsuche finde ich meistens in Büchern aber auch in einsamen Waldspaziergängen. Aber merkwürdigerweise finde ich meinen Sinn auch in der amerikanischen Fernsehserie How I Met Your Mother.

4. Erebos hat einen Ehrenplatz in meinem Regal (o.ä.), schließlich wurde es von meiner Lieblingsautorin Ursula Poznanski geschrieben und ist ein außergewöhnlicher Roman. Kann ich jedem Jugendlichen nur weiterempfehlen.  .

5. Allein schon wegen dem Trailer und den beiden vorherigen Teilen musste ich The Purge 3 am Wochenende schauen. Dazu mehr in meinem neuen Filmreview: The Purge 3: Election year

6. Eis lässt mich vollkommen kalt, weil naja es ist kalt.  .

7. Zuletzt habe ich angefangen die Serie Narcos zu schauen und das war überraschend gut weil mir gefällt, dass man die Person des Pablo Escobar näher kennen lernt und die Serie sich hauptatsächlich darum dreht. 

Das wars auch schon wieder bis dann !

Lg Philipp.

 

Filmreview: The Purge 3 Election year

Nun kam endlich der dritte Teil der Filmreihe The Purge 3  in die Kinos. Die ersten beiden Teile haben mir persönlich sehr gut gefallen nur der Zweite hatte meiner Meinung nach etwas nachgelassen. Nun war ich natürlich gespannt wie der dritte Teil umgesetzt wurde.

2315970

Inhalt:

In der jährlichen „Purge“, eine Nacht in der jegliche Verbrechen einschließlich Mord von der Regierung gestattet werden und Diese die Seele der Menschen von dem Bösen „reinwaschen“ soll. Da aber der Widerstand gegen die Purgenacht wächst setzt sich die Senatorin Charlie Roan zum Ziel Präsidentin der Vereinigten Staaten zu werden und der Purge ein Ende zu setzen. Doch dadurch macht sie sich hohe Regierungsvertreter zu Feinden, die sie in der bevorstehenden „Säuberung“ entledigen wollen. Ihr Sicherheitschef Leo Barnes versucht Charlie unter allen Umständen am Leben zu halten um der Purge ein endgültiges Ende zu setzen.

Schauspieler/Figuren:

In den Hauptrollen spielen Elizabeth Mitchell als die Senatorin Charlie Roan und Frank Grillo als der Sicherheitsleiter vom Secret Service Leo Barnes. Grillo spielt in dem Film eine sehr überzeugende Rolle und schafft es uns zu zeigen wie wichtig seinem Charakter ist, dass die Purge abgeschafft wird. Leider hatte ich öfters den Eindruck als würde Leo etwas für Charlie empfinden doch es kommt am Ende des Filmes nicht dazu das die Beiden sich wirklich näher kommen.

Zu Elizabeth Mitchells Leistung lässt sich sagen, dass ich persönlich etwas entäuscht war. Für mich kam Ihr Charakter nicht sehr glaubwürdig herüber und auch als der Film sich dem Ende neigte kam sie mir etwas aufdringlich vor mit ihrer Bitte ihren Konkurrenten am Leben zu lassen. Myeltki Williamson als Joe Dixon hingegen fand ich persönlich sehr gelungen und dem Charakter seine Einstellung, wie der zum Erhalt seines Ladens in der Purge ab und verstand seine Prinzipien.

Fazit:

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Jeder der bereits die ersten beiden Teile von The Purge gesehen hat auch mit diesem sehr zufrieden sein wird. Mir persönlich hat der Film besser gefallen als der vorherige Teil und so verhält es sich auch mit meinem  Gesamteindruck im Bezug zum Film. Ich finde man hätte das Ende noch etwas ausbauen können, da es für mich sehr plötzlich kam sowie auch andere Sachen in der Story ungeklärt bleiben. Ich hätte mir außerdem gewünscht dass der Film noch etwas mehr dem Trailer gegleicht hätte. Als ich den Trailer sah habe ich mit einem Horror Film gerechnet, zwar mit einem gutem Ende aber trotzdem mit einer sehr düsteren Stimmung und Handlung. Diese kam bei mir leider nicht ganz auf. Die Visualisierung sowie den das Konzept des Filmes fand ich trotz allem wie immer sehr gelungen und aus diesem Grund ist mir der Film letzendlich sehr positiv in Erinnerung geblieben. Ob ein weiterer Teil veröffentlicht wird ließ der Film offen obwohl ich dies persönlich bezweifle.

Aus diesem Grund gebe ich dem Film eine Bewertung von:

7/10

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Philipp

Vorstellung der neuesten Filme die euch bald im Kino erwarten !

Leider komme ich heute nur zu einem sehr kurzen Beitrag, da ich heute sehr viel zu tun hatte. Trotz allem möchte ich ein paar Filme vorstellen die bald in die Kinos kommen und auf welche man sich freuen kann.

neuerscheinungen-blog

 

Fifty Shades Of Grey 2 – Gefährliche Liebe

Was soll ich sagen ? Nachdem der erste Teil von Fifty Shades of Grey ein großer Erfolg war und bei den Meisten sehr gut ankam kommt nun am 09.02.17 der zweite Teil in die Kinos. Ich persönlich denke, dass der Film ähnliche Begeisterung wie schon sein Vorgänger hervorrufen wird. Der Trailer jedenfalls hat mir sehr gut gefallen.

256815-jpg-r_160_240-b_1_d6d6d6-f_jpg-q_x-xxyxx

Hier geht es zum Trailer:

Fifty Shades Of Grey 2 – Gefährliche Liebe

 

Sausage Party – Es geht um die Wurst

Falls man mal einen Animationsfilm erleben will dessen Zielgruppe eindeutig nicht für Kinder ist ist bei Sausage Party – Es geht um die Wurst genau richtig. Den Trailer fand ich sehr unterhaltsam und ich bin der Meinung das der Film ebenfalls sehr gut werden wird. Für mich auf meiner Watch-List ein Muss.

298971-jpg-r_160_240-b_1_d6d6d6-f_jpg-q_x-xxyxx

Hier der Trailer:

Sausage Party – Es geht um die Wurst

 

Snowden

Auf diesem Film bin ich besonders gespannt. Besonders auf die Darstellung von Edward Snowden im Film sowie auch die Sicht auf die USA. Für mich persönlich hat der Film jedenfalls Potential etwas Großes zu werden und vielleicht auch eine gute Gelegenheit um eine kritische Sicht auf die Vereinigten Staaten  zu werfen.

532152-jpg-r_160_240-b_1_d6d6d6-f_jpg-q_x-xxyxx

Hier geht es zum Trailer:

Snowden